Wartungsarbeiten am 11.05.

Heute hat mich eine E-Mail von Hosteurope erreicht:

am Dienstag, den 11.05.2010, werden wir in der Zeit zwischen 23:00 Uhr und
09:00 Uhr des folgenden Tages interne Wartungsarbeiten durchführen.

Wichtig finde ich vor allem folgenden Satz:

Bitte beachten Sie, dass der Server rebootet wird und
dass Sie nicht automatisch startende Dienste manuell starten müssen.

Fall hier jemand mitließt der auch einen VPS von Hosteurope hat: manche Dienste sind in der Grundkonfiguration nicht in den rcX.d Verzeichnissen eingetragen (z.B. Apache, hängt vom gewählten Betriebssystem ab). Im normalen Betrieb (wenn man mal alles von Hand gestartet hat) macht dies nichts. Wenn der Server aber neu gestartet wird werden diese Dienste nicht zwingend mitgestartet. Falls ihr euch als am Morgen danach wundert, wieso z.b. der Mailserver nicht geht, versucht doch einfach mal den Dienst von Hand zu starten 🙂

Das hinzufügen zum Autostart geht mit dem update-rc.d Befehl, also z.b. mit ‚update-rc.d apache2 defaults‘ fügt man den apache2 in den default runleveln (in den meisten sogesehn) hinzu, dass er richtig gestartet und beendet wird. eine Datei im /etc/init.d/ Verzeichnis muss zwingend vorhanden sein (mit entsprechendem Namen).

Während der Zeit der Wartungsarbeiten kann mein Server natürlich für kurze Zeit nicht erreichbar  sein. Da bei den bisherigen Wartungsarbeiten aber alles reibungslos gelaufen ist, bin ich zuversichtlich, dass sich die mögliche Downtime in grenzen halten wird.

4 Gedanken zu „Wartungsarbeiten am 11.05.

  1. Pingback: Tweets die Wartungsarbeiten am 11.05. - Nicos Blog erwähnt -- Topsy.com

  2. hi 😛 mein hosteurope server startet auch nicht automatisch nach reboot. ärgerlich, also apache und mysql läuft nicht, ich müsste manuel starten. was muss man genau eintragen damit apache -und- mysql nach reboot automatisch starten ? das ist nicht mein erster server /vserver und ich habe noch andere, aber so was hätte ich noch nie. auch bei 08-15 firmen mit vserver für 1.99, war alles wie es sein soll. ich weiß auch nicht warum dauert verbindung zu ftp server (vserver bei hosteurope) ca 10 sek. ist das firewall ? andere server die ich habe verbinden sich sofort 1-2 sekunden…. nettes blog. gruß

  3. Welches Betriebssystem hast du denn? Debian „ohne alles“ also ohne Plesk und SysCP?

    Das ftp „Problem“ hängt u.a. mit einem (bei proftpd Standartmäßig) durchgeführtem ident lookup zusammen, der wiederum erst mal von deiner Firewall abgewiesen wird.
    Den kann man mit „IdentLookups off“ deaktivieren (in der /etc/proftpd/proftpd.conf).
    Dann kann man noch „UseReverseDNS off“ setzen und spart wieder etwas Zeit damit der ftp Server die IP-Adresse vom Client nicht mehr auflöst.

    Das Hinzufügen beim Systemstart kann man mit „update-rc.d apache2 defaults“ und „update-rc.d mysql defaults“ machen

  4. ja ich habe debian lenny ohne plesk.
    vielen vielen dank für deine hilfe. das hat mir sehr viel geholfen.
    „shutdown -r now“ und jetzt funktioniert alles wie es sein soll, ftp verbindung auch 🙂 gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.