Teilausfall Kabeldeutschland Kabelinternet (IPv4 <-> IPv6) (behoben)

Eben (gegen 12:30 Uhr) ist bei Kabeldeutschland etwas abgestürzt und seitdem das Internet gestört. Dieser Beitrag wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

Aktuell sind ihre IPv4 Nameserver sowie das DS-Lite Gateway nicht erreichbar bzw funktionieren nicht richtig (lassen sich pingen, mehr aber auch nicht). Da ich nur einen IPv4 Anschluss ohne IPv6 von Kabeldeutschland habe (IPv6 wird bei mir über http://tunnelbroker.net getunnelt) reicht es die Nameserver zu ändern. Meistens ist dies auf dem Router möglich, falls das nicht möglich ist muss man sie auf den Endgeräten (z.B. dem PC) manuell eintragen. Alternative Nameserver sind z.B. von Google 8.8.8.8 und 8.8.4.4, 85.214.20.141 vom FoeBud/digitalcourage oder 213.73.91.35 vom ccc Berlin.

Bei IPv6 Anschlüssel von Kabeldeutschland sieht es aufgrund des eingesetzten DS-Lite Protokolls schlechter aus. In diesem Fall bekommen die Router nur IPv6 Adressen zugewiesen und erreichen IPv4 Adressen über ein vom Netzbetreiber bereitgestelltes Gateway, welches die Anfragen umwandelt. Da dieses aktuell aber auch nicht erreichbar ist, ist es somit nicht direkt möglich IPv4 Adressen aufzurufen. IPv6 funktioniert dagegen problemlos:

[tweet_embed id=367964279221547009]

Hier hilft es, wenn man einen VPN Server hat, welcher über IPv6 erreichbar ist (was selbst in Nerd-Kreisen noch nicht unbedingt die Regel ist) oder aber die Nutzung eines öffentlichen IPv6 zu IPv4 Gateway. Ein mögliches wird von http://sixxs.net betrieben. Die Funktionsweise ist unter http://www.sixxs.net/tools/gateway/ erklärt. Der Zugriff funktioniert durch das Verlängern der URL um „sixxs.org“. Aus http://www.kabeldeutschland.de wird dadurch http://www.kabeldeutschland.de.sixxs.org. Damit ist es auch möglich Webseiten aufzurufen, die normalerweise ausschließlich per IPv4 erreichbar sind. Beachtet aber bitte, dass hier nicht der beste Datenschutz gewährleistet ist, da die Daten über mindestens einen weiteren Server geroutet wird, der von SixXS 😉

Die Kabeldeutschland Hotline ist aktuell überlastet, es betrifft also wohl nicht nur einzelne Anschlüsse sondern eine größere Region. Laut KDGforum betrifft die Störung mindestens weite Teile vom Saarland und Rheinland-Pfalz. Auf allestörungen.de ist die Anzahl der heutigen Störungsmeldungen stark angestiegen, hier ist auch der Schwerpunkt in Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

UPDATE: Seit etwa 14:20 Uhr sind die Dienste wieder hergestellt. Sowohl bei mir als auch bei Nutzern des KDGforums ist der Netzzugriff wieder möglich. Die Störung ist wohl behoben. Das Ganze zeigt aber auch, dass DS-Lite wohl noch nicht ganz so fehlerresistent wie das bisherige IPv4 Routing ist.

Stand: 14:30

Verdächtigkeit von Facebook-Verweigerern

Aktuell kommt mal wieder ein bekanntes Thema in den Vordergrund: Machen sich Facebook-Verweigerer verdächtig? Viele Onlinemedien aus den verschiedensten Ländern berichten darüber und verweisen auch gerne darauf, dass Personalabteilungen eine Online-Abstinenz auch sehr verdächtig finden.

Fast alle Artikel haben eins Gemeinsam: Sie stellen das Verweigern von Facebook mit einer kompletten Abstinenz aus dem Internet gleich. Für viele von ihnen besteht das Internet entweder ausschließlich aus Facebook, oder sie unterstellen das jedenfalls dem normalen Leser.

Ich bin nicht auf Facebook, aber nicht weil ich kein Bock auf das Internet hätte sondern einfach weil mir die durchführung von ihrem Geschäftsmodell nicht passt. Ich will nicht alle 3 Tage nachschauen müssen ob die privacy Einstellungen noch so sind wie ich sie gerne hätte, oder ob Facebook diese mal wieder „optimiert“ hat und dadurch mehr öffentlich ist als ich möchte. Dafür bin ich bei Twitter, Google+, Xing, in verdiedenen Foren und Mailinglisten, nutze Jabber und Skype, blogge ab und zu und verbringe auch sonst sehr viel Zeit mit Systemen im Netz.

Bin ich trotzdem verdächtig, nur weil ich Facebook nicht Nutze? Das Netz kann viel mehr bieten, als nur Facebook.