Sipkom stellt bisherigen SIP Dienst ein

Wie der Anbieter sipkom (nicht zu verwechseln mit sipgate) am Freitag per Newsletter mitteilte, stellen sie den SIP Dienst mit deutschen Festnetznummern ein

hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass wir den SIP (VOIP) Dienst in der jetzigen Form einstellen müssen §9.8.

Unser Support steht Ihnen ab sofort nicht mehr für die sipkom Plattform (491805.. ,49322.. 883…) zur Verfügung.

Die Einstellung des Dienstes mit dem alten Anbieter war für uns unvermeidbar und ohne Zukunft .

Kunden mit deutschen Festnetzrufnummern wird empfohlen diese zu sipgate zu portieren, um weiterhin erreichbar zu sein. Eine eventuell bei sipkom registrierte 032 Rufnummer kann nicht zu sipgate portiert werden, da sipgate diese nicht unterstützt, wie sipgate auf Nachfrage mitteilte:

Kunden mit einer WLN (Worldwide local number, sipkom bietet Rufnummern aus über 70 Ländern an) können diese weiterführen, bekommen hierfür aber neue SIP Zugangsdaten, Restguthaben wird übernommen. Die Abschaltung betriefft also ausschließlich deutsche Festnetzrufnummern.

Ich hatte sipkom bisher für eine 032-er Nummer genutzt. Diese Rufnummerngasse ist speziell für VoIP gemacht worden und hat eigentlich keine Vorteile gegenüber einer Ortsnetzrufnummer. Auf den ersten Blick fällt auf, dass Anrufe auf 032 selten in Flatrates enthalten, oft (von Mobil) sogar teurer als Festnetznummern sind. Genau hier setzt aber mein Zweck an: Die Nummer ist häufig teuer anzurufen. Scherzanrufe, SPIT und co kommt damit also eher nicht an (oder geht ins Geld). Die perfekte Nummer fürs Whois in Domains oder das Impressum. Ein weiterer Vorteil der separaten Nummer ist, dass ich die Nummer niemandem direkt gebe (sondern hier nur meine normale Telefonnummer) und somit diese Nummer auch schnell wechseln kann. 0180-Servicerufnummern bekommt man mittlerweile ja nicht mehr kostenlos, diese waren früher mein Favorit fürs Whois. Nachdem ich einmal schlechte Erfahrung gemacht habe mit meiner normalen Telefonnummer im Netz würde ich diese ungern so offen angeben, es gibt heutzutage immernoch Menschen die es witzig finden nachts um 4 jemanden aus dem Bett zu klingeln, ohne einen sinnvollen Grund zu haben. Nun werde ich mir also einen neuen Anbieter hierfür suchen, wahrscheinlich werde ich eine Rufnummer bei ventengo registrieren.

Jabber Voice Calls mit Psi in Ubuntu 10.04

Jabber/XMPP kennt die sogenannte „Jingle“ Erweiterung, sie macht es möglich mit dem Gegenüber nicht nur zu Schreiben sondern auch zu Reden. Google Talk unterstützt dies schon seit langer Zeit, in anderen Clients ist es aber noch relativ Neu und von vielen noch nicht bemerkt worden.

Unter Linux gibt es mehrere Clients die die Funktion beinhalten: Psi, Pidgin, Empathy und (sehr wahrscheinlich) noch weitere.

Ich selbst benutze Psi und Pidgin. Pidgin ist ein Multimessanger der vieles kann, bei Jabber aber ein paar Lücken hat (die aber normal nicht stören) und Psi ist ein reiner Jabberclient der mit sehr vielen Funktionen aufwarten kann.

Pidgin unterstützt Voice und Video, Psi im Moment nur Voice. Um Voice nutzen zu können, wird „psimedia“ benötigt, welches zwar über die Paketverwaltung leicht zu Installieren ist, aber (bei Ubuntu) nicht funktioniert.

Wenn man jemanden Anruft stürzt Psi ab, kommentarlos. Startet man Psi über die Kommandozeile stürzt es mit folgendem Fehler ab:

psi: symbol lookup error: /usr/lib/psi/plugins/libgstprovider.so: undefined symbol

Das Problem liegt im psimedia Paket und wurde auch behoben, in den Ubuntu Repositories ist aber eine zu alte Version.

Eine neuere Version hat Debian in ihren Repos:

Hier einfach die für deine Architektur benötigte Version herunter laden (auf die Versionsnummer achten)

Wenn man gerade schon am manuellen Aktualisieren ist: Die Psi Version in Ubuntu ist auch veraltet (0.13, aktuell ist 0.14) und kann genauso ersetzt werden (muss man aber nicht, psimedia funktioniert auch mit der Alten), genauso hier herunterladen.

Nach dem Download einfach Installieren (Doppelklick auf die datei 😉 ).

Diese Meldung wegklicken, wenn die Version in den Repos neuer wäre müsste man nichts von Hand machen

Nun kann man im Psi mittels Rechtsklick auf einen Kontakt den Punkt „Voice Call“ auswählen, in dem kleinen Fenster auf „Call“ klicken und schon Telefoniert man.

Bei Pidgin funktioniert es von Anfang an, man muss nichts dafür tun. Aber wie immer: Es gibt Dinge die kann Pidgin besser und es gibt Features, die nur Psi hat. Genau diese benötige ich von Zeit zu Zeit.

P.S.: Psi unterstützt Anrufe auch auf anderen Plattformen, bringt dort aber alle benötigten Bibliotheken direkt mit.